grey

Ap-Radio 110% Deutschrock

streamplus.de

free counters

 

"

Battlefield 3: Punkbuster mit Sicherheitsleck - Hacker bannen unschuldige Spieler

25.01.2012 16:19 Uhr

Gefälschte Bannlisten sorgen für Aufsehen in der Battlefield 3-Community. Hacker haben es geschafft, legale Spieler und sogar ESL-Admins zu bannen. Wer hinter dem Angriff steckt, ist noch immer unklar.

Hacker haben es mit gefälschten Bannlisten geschafft, legale Battlefield 3-Spieler von zahlreichen Servern zu bannen. Hacker haben es mit gefälschten Bannlisten geschafft, legale Battlefield 3-Spieler von zahlreichen Servern zu bannen. Battlefield 3 kommt hinsichtlich der Cheater kaum aus den Schlagzeilen. Gestern erst ist es Hackern eines Cheatportals gelungen, gefälschte Bannlisten in Umlauf zu bringen. Daraufhin wurden 150 Spieler, darunter auch Administratoren der eSport-Liga ESL, aus dem Spiel verbannt. Betroffen waren war die von Punkbuster überprüfte Bann-Liste GGC-Steam (Gemeinsam gegen Cheater). Doch wie kamen diese Listen in Umlauf? Jeder Server der mit Punkbuster arbeitet streamt mit dem PBucon-Protokoll Daten. Bei Anticheat-Communitys müssen Admins ihre Server anmelden, um die zusätzlichen Dienste von GGC oder PBBans in Anspruch zu nehmen. Aufnahmekriterien und Sicherheitsabfragen gibt es hier verschiedene. Mit gecrackten Serverfiles wird nun am Ende der Welt eine Maschine aufgesetzt, die sich dem Stream anschliesst. Über die Protokolle können nun Spieler-GUIDs als cheatend gestreamed werden, die zur Auswertung bei den Communitys landen.

Das Problem an der Sache ist, das das Punkbuster-Protokoll nicht überprüft, ob der gemeldete Spieler online oder offline ist. So können sich die Hacker beliebig GUIDs aus den Stats aussuchen und diese in ihre gefakten Protokolle eintragen. Betroffen sein kann jeder, der ins Visier dieser Leute gerät. DICE vergibt zwar Registrierungen für die Server bei den Hostern, um gemoddete Server bei den Stats zu umgehen, aber der Stream zu Punkbuster greift darauf nicht zurück und ermöglicht das Aufsetzen mit gecrackten Files. Wie der GGC-Projektleiter gegenüber bf-games.net zu verstehen gab, sind alle Fakebans erkannt und entfernt worden.

Der Vorwurf, ESL-Teams würden bevorzugt behandelt, konnte nicht bewiesen werden. Falls es noch Spieler gibt die von diesem Angriff betroffen sind, können sie sich direkt an GGC wenden. Des Weiteren wird versucht mit Prüf-Algorithmen diese Angriffe auszufiltern. Gemeinsam gegen Cheater schützt im Moment knapp 4000 BF3 Server mit täglich bis zu 38000 Spielern. Das Trafficaufkommen der Streams das durch die Filter geht, beläuft sich auf 150 GB pro Tag. "Die Probleme sind bekannt und wurden an DICE übermittelt, der Hersteller arbeitet daran" lässt sich der Community-Manager von Battlefield 3 zitieren. Ihr wollt noch mehr Details zu dem Cheater-Sachverhalt in Battlefield 3? Dann besucht bf-games.net und vertieft euch in die Materie. Die Hacker sind bislang noch immer unbekannt. Weitere Informationen zum Shooter bieten wir euch auf unserer Battlefield 3-Themenseite.

Quelle www.pcgames.de

Battlefield 3: Tipps und Tricks für kürzere Ladezeiten - Treiber-Workaround für Nvidia und AMD [Tipp des Tages]

31.10.2011 17:45 Uhr

 
Wem die Ladezeiten in Battlefield 3 zu hoch sind, der kann neue Tipps und Tricks für den AMD- beziehungsweise Nvidia-Treiber anwenden. Durch bestimmte Tweaks sollen die Wartezeiten beim Start einer Multiplayer-Partie deutlich verringert werden. Hier gibt es die Details.

Der Ego-Shooter Battlefield 3 kommt mit einem Bären-Hardwarehunger, auf schwächeren Systemen können die Ladezeiten mitunter sehr zu wünschen übrig lassen. Ein neuer Workaround soll dem entgegenwirken. Wie die Webseite uiscommunity.co.uk schreibt, würden die Ladezeiten durch bestimmte Eingriffe in den Treibermenüs von AMD- und Nvidia-Grafikkarten beim Start einer Multiplayer-Partie deutlich verkürzt werden. Bei Nvidia handelt es sich um eine Aktivierung der sogenannten "Threaded Optimization". Diese findet man im Nvidia Control Panel unter "Manage 3D Settings". Bei den Programmeinstellungen sucht man den Eintrag "Battlefield 3" im Drop-Down-Menü. Gegebenenfalls muss die "bf3.exe"-Datei manuell hinzugefügt werden. Anschließend aktiviert man die besagte Funktion "Threaded Optimization", wendet die Einstellungen an und probiert sein Glück.

Bei AMD-Karten funktioniert der Battlefield 3-Trick für bessere Ladezeiten mit den ATI Tray Tools (Download über den verlinkten Text): Nach der Installation und einem Rechtsklick auf das ATI-Symbol unten rechts im "System-Tray" ruft ihr den Menüpunkt "Tweaks" auf. Anschließend geht es auf "Advanced Tweaks". In der nachfolgenden Drop-Down-Box wählt ihr "Multi Threaded Support" aus und ändert den Wert von 2 auf 4. Diese Zahl entspricht der Menge an CPU-Kernen eures Prozessors. Anschließend wendet ihr die Settings an und schaut, ob es funktioniert hat. Hinweis: Wir übernehmen keine Verantwortung für in Folge auftretende Hardware-Schäden. Der Tipp kommt von der besagten Webseite. Ändert Einstellungen im Treiber nur, wenn ihr euch sicher seid. Diejenigen, die andere Probleme mit Battlefield 3 haben, schauen in unseren Forenthread "Battlefield 3 funktioniert nicht mehr" vom Nutzer "DaOarge" auf pcgames.de.

Quelle PCgames



Lösung für:

PunkBuster kicked player  (for 0 minutes) ... RESTRICTION: Service Communication Failure: PnkBstrB.exe driver failure (PnkBstrK.sys) ffab)

Ihr müsste die pb-datei neu ersetzten bei mir hats geklappt!


- Gehe in den Ordner C:WindowsSystem32drivers
- Finde die PnkBstrK.sys und kopiere diese Datei in die Zwischenablage
- Gehe dann in den Ordner C:UsersUSERNAMEAppDataLocalPunkBusterBF3pb
(versteckter Ordner)
- Kopiere die Datei aus der Zwischenablage in den Ordner hinein und überschreibe
damit die vorhandene Datei.

Wäre nett wenn ihr kurz im Gästebuch eintragt ob es auch bei euch auch geklappt hat.
!!!Dankeschön!!!



Battlefield 3: Nächster DLC soll kommende Woche angekündigt werden

Während der erste DLC für Battlefield 3 - Back to Karkand - bereits erschienen ist, wartet man derweil auf den zweiten herunterladbaren Inhalt und hofft insgeheim auch auf eine verschneite Karte. Kommende Woche soll nun die Ankündigung folgen.

03.02.2012 Quelle .pcgameshardware.de


Battlefield 3 - Neuer PC-Patch erscheint morgen

Am 14. Februar 2012 erscheint ein neuer Patch für die PC-Version des Shooters Battlefield 3. Das Update soll unter anderem die Absturzprobleme bei bestimmten Maps beseitigen.

Am 14. Februar 2012 um 9:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit erscheint ein neuer Patch für die PC-Version des Ego-Shooters
Battlefield 3 . Dies gab der Entwickler Digitial Illusions jetzt offiziell bekannt. Das besagte Update soll unter anderem die Absturzprobleme beseitigen, die bei bestimmten Maps auftreten. Des Weiteren bietet der Patch einen Performance-Schub in Verbindung mit Grafikkarten der Radeon-HD-7000er-Serie. Hier die vollständigen Patch-Notes in der Übersicht:



Vorläufige Patch-Notes für Battlefield 3

  • Support for Intel's new Ivy Bridge product line (as yet unreleased)

  • Fixes for two reproducible client crashes:

  • Oilfields- Conquest Large - Fixed a client crash when users spawn in certain vehicles.

  • Canals - Rush - Fixed a client crash at the 2nd set of mcoms if the player drives a vehicle into the vicinity of the exploding rocket battery.

  • AMD Radeon 7xxx series performance improvements

Digital Illusions kündigte für die nächsten Woche weitere Patches an, die unter anderem Änderungen am Balancing von Battlefield 3 vornehmen sollen. Auch die allgemeine Perfomance und die Stabilität des Shooters soll verbessert werden. Weitere Details folgen in naher Zukunft.
Quelle: Gamestar.de


 







"


 
Ab 06.04.07 waren 30807 Besucherhier! Dankeschön!!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=